Breadcrumbs


Login Form




Izlet u Beč

Nemačko Udruženje „Maria Theresiopolis“ u Subotici, uz podršku Ministarstva unutrašnjih poslova SR Nemačke  (BMI - Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat), u novembru 2019. godine raspisalo je  takmičenje za učenike osnovnih i srednjih škola.Učenici su mogli napraviti prezentaciju, pisati sastave, recitovati pesmice, naravno sve to na nemačkom jeziku.Teme su bili veoma različite i interesantne:

 “Moja škola”,”Moj razred”. “Volim”, “Moj raspust”,”Moj posao iz snova”, “Moje komšije “…                     Naši učenici su  bili i ove godine  veoma zainteresovani i vredni. Poslali su svoje  prezentacije i sastave u velikom broju.

Nina Čisar iz VI/1  je osvojila prvu  nagradu-jednodnevni izlet u Beč.

Petra Plešinac  iz VIII / 1 je dobila knjige na nemačkom jeziku.Svi učenici su dobili pohvalnice i čokoladice.

Nina Čisar, Iva Miljački Matak  i njihova nastavnica nemačkog jezika ,Aniko Halgato Šomođi, provele su jedan lep dan u Beču, 26.januara 2020, kad su posetili zamenitosti tog grada.
                                                  

 

      Mein  Traumberuf

      Ich bin sehr zögerlich, wenn es um die Wahl meines zükunftigen Berufes geht. Die eingentliche Idee, was mein Traumberuf sein würde, ist für mir nicht das Klarste. Es ist sehr wichtig für mich, etwas zu sein, was ich genieße und ich gerne tun werde. Ich möchte, wenn ich morgens aufwache, dass meine ersten Gedanke positiv und nicht negativ seien. Ich möchte mich freuen, wenn ich  Tage damit verbringen würde, was ich liebe und nicht traurig oder wütend zu sein, weil ich zu einer Stelle gehen muss, was ich nicht gerne mache. Ich möchte wirklich nicht das tun, was ich nicht mochte, aber das Problem ist, dass ich nicht weiß ,was ich mochte. Es fällt mir schwer, mich für einen Job zu entscheiden. Ich bin mir nicht sicher, was der perfekte Job für mich wäre.

   Ich liebe beide Wissenschaften und Sprachen und helfe gerne Menschen, die Hilfe brauchen. Andererseits mag ich Kunst auch sehr und es macht mir Spaß, etwas zu schaffen. Und da ich in all diesen Dingen gut bin, kann ich nicht entscheiden, was mich am glücklichsten machen würde.

   Als ich früher über die Zukunft und meinen zukünftigen Beruf nachdachte, dachte ich über Architektur nach. Ich dachte, es könnte ein guter Job für mich sein, weil es eine Kombination aus Mathematik und Kunst ist, die ich beide sehr mag.

  Aber ich überlegte auch, ob ich Psychologie zu meinem Beruf machen könnte. Ich  interessierte mich immer für den  menschlichen Verstand und die Art und Weise, wie es funktioniert. Ich wollte immer lernen, wie es funktioniert und ich war sehr neugierig auf das menschliche Gehirn. Aber wenn ich darüber nachdenke, mache ich mir Sorgen, dass es mir irgendwann langweilig wäre.

  Ich fürchte, ich werde eines Tages in meinem Büro sitzen und über all die aufregenden Jobs nachdenken, die ich hätte wählen können. Und deswegen denke ich auch an andere Berufe wie das Schauspielen. Manchmal möchte ich Schauspielerin werden und meine Arbeit und meinen Ruhm genießen. In diesen Momenten möchte ich berühmt sein. Ich möchte erkannt werden. Ich möchte, dass die Leute meinen Namen kennen, ich möchte im Fernsehen sein, ich möchte in all diesen beliebten Fernsehsendungen sein.

    Aber dann denke ich über all die Dinge nach, die Ruhm verursachen würde. Und dann bin ich am Anfang genauso verwirrt und ich weiß nicht, was ich mit meinem Leben anfangen will und ich weiß nicht, was ich von meinem Job will. Und das ist der endlose Kreis des Nichtwissens, was ich mochte, dass mein Beruf ist. Ich hoffe wirklich, dass ich einen perfekten Job für mich finde und dass es mir nie langweilig wird und ich jeden Tag, den ich damit verbracht habe, genießen kann.

                                                                                                                       Petra  Plešinac  8.1